Mit uns kommen Sie weiter.

Nutzen Sie Ihre Chance.

Unser Ziel: höchstmögliche Zufriedenheit aller Beteiligten

Über unsere Qualitätsmaßstäbe

Mit Sorgfalt, Transparenz und messbarem Sachverstand

Dieses Ziel wollen wir erreichen, indem unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtslage zu allen insolvenzspezifischen, betriebswirtschaftlichen und arbeitsrechtlichen Problemen die Sachverhalte sorgfältig ermittelt werden und unsere Sachbearbeitung für alle Verfahrensbeteiligten transparent gestaltet wird. Wir streben eine höchstmögliche Massemehrung an unter Einbeziehung der Geltendmachung sogenannter virtueller Ansprüche (Anfechtungen, Vertreterhaftung, Eigenkapitalersatzansprüche usw.). Der Fortführungserfolg unserer Bemühungen soll messbar sein - orientiert an der Fortführungsquote, der Quote der erhaltenen Arbeitsplätze und der Anzahl der vorgelegten Insolvenzpläne.

Die Verfahrensdauer soll durch zügige Abarbeitung sämtlicher Prozesse möglichst kurz gehalten werden. Die zur Verteilung anstehende Masse soll durch möglichst geringe Verwaltungs- und Verwertungskosten maximiert werden. Die Einführung und Optimierung einer offenen Fehlerkultur soll als Chance für Verbesserungen genutzt werden.

Wir beachten zusätzlich zu unseren eigenen Qualitätszielen die Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2008 und schaffen somit die Voraussetzung, von neutraler Seite unser Qualitätsmanagement bestätigen zu lassen und in regelmäßigen Abständen die Wirksamkeit durch ein Internes Audit sowie durch die Managementbewertung zu hinterfragen.


Merkblätter & Formulare

Formulare, Vorlagen und informative Links aus dem Themenkomplex Insolvenzverfahren

Fragen, Beratungsbedarf?
Rufen Sie uns an.

0671.794960

info@insodrmaus.de

Montag bis Freitag: 9 bis 17 Uhr

Gut zu wissen

Mit ca. 79 % die häufigste Insolvenzursache:
fehlendes Controlling.