Mit uns kommen Sie weiter.

Nutzen Sie Ihre Chance.

Positive Beispiele aus unserem Alltag als Insolvenzberater

Wenn Menschen aus einer Insolvenz nicht gescheitert, sondern gestärkt herausgehen, haben wir alles richtig gemacht. Ein Beispiel hierfür ...

Bei Megaform läuft es wieder

2013 musste Megaform, ein Hersteller von Glasfaserkunststoffteilen, Insolvenz anmelden. Zusammen mit Insolvenzverwalter Dr. Maus und mit Unterstützung u. a. durch den Vermieter, die Hausbank und die Belegschaft hat Megaform die Krise gemeistert und sieht sich einer mittelfristig guten Auftragslage gegenüber.

Megaform-Chef Franziskus Schmitt schreibt hierzu: „Ich danke Herrn Dr. Maus und seinem Team für die in unserem Unternehmen erbrachte Leistung und die erfolgreiche Zusammenarbeit. Im Fokus ihrer Arbeit stand nicht ausschließlich die betriebswirtschaftliche Analyse von Zahlen und Fakten, sondern auch der soziale Aspekt, die Menschen in und hinter dem Unternehmen und deren Familie.

Als gescheitertem (?) Geschäftsführer gaben Sie mir nie das Gefühl, ein Versager zu sein, und ich fühlte mich nie herablassend behandelt oder gar bevormundet. Nein, ich würde fast sagen, ich durfte mich neben Ihnen als gleichwertiger Partner fühlen und wir haben gemeinsam Lösungen und Auswege gesucht. Ich würde Sie als Pfadfinder, der die Richtung vorgibt, aber auch die nötige Unterstützung bietet und auch den Mut mitbringt, unpopuläre Entscheidungen zu tragen, bezeichnen.

Nicht zuletzt habe ich auch durch die Initiative Auf-Richtung Rückhalt und Unterstützung erfahren, was mich von dem Gedanken des Versagens und der endgültigen Aufgabe abhielt. Rückblickend sehe ich die Insolvenz als schmerzhafte, aber lehrreiche Erfahrung und als Chance für einen Neubeginn, für den Sie mich sowohl betriebswirtschaftlich als auch mental gestärkt haben.”


Die Protagonisten des Megaform-Falls im Bild

Dr. Wolfgang Maus (2. v. l.) und Franziskus Schmitt (3. v. l.) in der Megaform-Produktionshalle, Foto: Norbert Krupp


Die Presse zu diesem Fall

In der Allgemeinen Zeitung Bad Kreuznach ist am 19. Februar ein ausführlicher Bericht über die Megaform GmbH aus Bad Kreuznach und deren erfolgreichen Weg aus der Unternehmenskrise erschienen. Den kompletten Beitrag können Sie sich hier als PDF anschauen.


„Warten Sie nicht, bis das Kind im Brunnen ertrunken ist, sondern suchen Sie rechtzeitig Hilfe.”

Franziskus Schmitt
Geschäftsführer Megaform GmbH, Bad Kreuznach

Merkblätter, Formulare & Info

Formulare, Vorlagen, Links und aktuelle Informationen aus dem Themenkomplex Insolvenz

Fragen, Beratungsbedarf?
Rufen Sie uns an.

0671.794960

Fax 0671.79496-10

info@insodrmaus.de

Montag bis Freitag: 9 bis 17 Uhr

Gut zu wissen

Mit ca. 79 % die häufigste Insolvenzursache:
fehlendes Controlling.